Warum sind kieferorthopädische Behandlungen wichtig?

Sehr geehrte Patientin, sehr geehrter Patient,

Warum sind kieferorthopädische Behandlungen wichtig?

  • Der richtige Biss, gesunde und schöne Zähne sind nicht nur attraktiv, sondern haben maßgeblichen Einfluss auf Ihre Gesundheit und Lebensqualität.
  • 66% der kieferorthopädisch behandelten Patienten gaben an, dass sie vor der Behandlung an Ihrem Äußeren etwas gestört hat.
  • Mögliche Ursachen für Herz-, Kreislauferkrankungen, Schwindel, Kopfschmerzen, Verspannungen, Verdauungsstörungen, Schlafapnoe und Schnarchen können in Kieferfehlstellungen begründet sein.

Ein Investition in Ihre Gesundheit

Kieferorthopädische Behandlungen bieten Patienten einen hohen Nutzen. 

Leider übernehmen die gesetzlichen Krankenkassen immer weniger der Kosten. Erwachsene müssen die Behandlung in der Regel komplett selbst bezahlen. Und auch bei Kindern und Jugendlichen werden die Kosten inzwischen nur noch für Behandlungen übernommen, die absolut erforderlich sind. Alles, was über eine zweckmäßige Grundversorgung hinausgeht, wird von den Krankenkassen nicht bezahlt, obwohl der Nutzen kieferorthopädischer Korrekturen unumstritten ist. 

Auf die Kostenerstattung der Kassen haben wir keinen Einfluss. Aber wir bieten Ihnen als Service attraktive Finanzierungsmöglichkeiten zu günstigen Konditionen. 

Die Kieferorthopädie bietet heute zahlreiche Korrektur- und Behandlungsmöglichkeiten. Die wichtigsten stellen wir Ihnen hier kurz vor. 

Für persönliche Fragen und stehen wir als Gesundheitspartner für Sie zur Verfügung.

Unsere Leistungen im Überblick:

Feste Zahnspangen 

exakte Dosierung der Zahnbewegung durch auf den Zähnen befestigte Brackets, die mit Metalldraht verbunden sind komplizierte Zahnwurzelbewegungen möglich neben Metallbrackets gibt es auch durchsichtige Fiberglas- und weiße Keramikbrackets

Herausnehmbare Zahnspangen – Ideal für Kinder und Jugendliche im Wachstum

Kunststoff-Spangen können selbst eingesetzt und herausgenommen werden
Tragezeit: nachts sowie einige Stunden am Tag
Weichteile und Muskelkräfte im Mund werden dadurch so „trainiert“, dass sich Kieferstellung und Biss korrigieren.
Hierbei stehen verschiedene herausnehmbare Systeme stehen (Bionator, Aktivator, Funktionsregler) zur Verfügung.

Unsichtbare Spangen – Lingualtechnik oder Invisalign-System 

bei der Lingualtechnik werden die Brackets innen – von außen nicht sichtbar – befestigt.
Diese Methode ist unter bestimmten Voraussetzungen möglich, die im individuellen Fall abzuklären sind.
Das Invisalign-System besteht aus einer unsichtbaren Kunststoffschiene, die auf die richtige Zahnstellung hinwirkt vor allem für mittelschwere oder kleinere ästhetische Korrekturen geeignet.

Funktionsanalyse und Kiefergelenkbehandlung

für den richtigen Biss

 Verspannungen, Schwindel, Kopf- und Nackenschmerzen, Verdauungs- und Hörstörungen
 auch verursacht durch Erkrankungen der Kiefergelenke

Operative Korrekturen 

 alleinige kieferorthopädische Behandlung bei stark ausgeprägten Zahn- und
 Kieferfehlstellungen mitunter nicht ausreichend in solchen Fällen arbeiten wir 
 mit spezialisierten kieferchirurgischen Praxen zusammen 

Schnarchtherapie

 erhebliche Reduktion des Schnarchens durch geeignete Geräte 

Sportmundschutz – Wichtig für viele Trendsportarten.
Sportunfälle sind häufig Ursache sehr schwerer Beschädigungen der Zähne und Kiefer
 sinnvolle Vorbeugung durch individuellen Sportmundschutz.

Zahnreinigung



Hauptursache für Erkrankungen der Zähne und des Zahnhalteapparates ist Zahnbelag
 gründliche Entfernung aller Beläge und Politur durch professionelle Zahnreinigung in der
 Praxis durchgeführt mit Spezialinstrumenten 
 dauerhafte Erhaltung Ihrer Zähne durch systematische häusliche Mundhygiene
 und professionelle Zahnreinigung

Mundgeruch – (Halitosis) Therapie

 80 % aller Mundgerüche verursacht durch Bakterien in der Mundhöhle
 Abhilfe durch professionelle Zahnreinigung sowie Anleitung zu speziellen Mundhygienemaßnahmen

Bei Fragen steht Ihnen unser Team gerne zur Verfügung.

Der richtige Bracketkleber kann Karies vorbeugen

Wir verwenden ein besonders Schmelz-schonendes und Karies-vorbeugendes Befestigungssystem für das Kleben von Bändern und Brackets!

Multibracketapparaturen erschweren die Reinigung der Zähne und können daher die Entstehung von Demineralisationen des Schmelzes begünstigen. Sogenannte „Whitespots“ sollten unbedingt verhindert werden, sagte Professor Dr. Paul-G. Jost-Brinkmann, Berlin, anlässig der Jahrestagung für Kieferorthopädie in Dresden. Es gäbe bis dato zwar noch kein „Zaubermittel“, aber „entscheidend ist immer die Wahl des Bracket-Adhäsivs“, sagte er und empfahl spezielle Bracket-Befestigungssysteme. Sein Fazit für den Praktiker lautete: „Entscheidend ist nicht nur die Frage, wie fest ein Bracket hält, sondern auch, wie viel Karies es erzeugt!“

Ein Investition in Ihre Gesundheit

Kieferorthopädische Behandlungen bieten Patienten einen hohen Nutzen.

Leider übernehmen die gesetzlichen Krankenkassen immer weniger der Kosten. Erwachsene müssen die Behandlung in der Regel komplett selbst bezahlen. Und auch bei Kindern und Jugendlichen werden die Kosten inzwischen nur noch für Behandlungen übernommen, die absolut erforderlich sind. Alles, was über eine zweckmäßige Grundversorgung hinausgeht, wird von den Krankenkassen nicht bezahlt, obwohl der Nutzen kieferorthopädischer Korrekturen unumstritten ist.

Auf die Kostenerstattung der Kassen haben wir keinen Einfluss. Aber wir bieten Ihnen als Service attraktive Finanzierungsmöglichkeiten zu günstigen Konditionen.

Die Kieferorthopädie bietet heute zahlreiche Korrektur- und Behandlungsmöglichkeiten. Die wichtigsten stellen wir Ihnen hier kurz vor.

Für persönliche Fragen und stehen wir als Gesundheitspartner für Sie zur Verfügung.